Das Schwert der Götter von Axel S. Meyer

Das Schwert der Götter – Axel S. Meyer

Der dritte historische Roman um den Wikinger-Fürsten Jarl Hakon, erschienen von Axel S. Meyer trägt den Namen „Das Schwert der Götter“. Angesiedelt ist der Roman im Jahre 969, sowohl in Skandinavien als auch Norddeutschland. Die einzelnen Bände zu den historischen Romanen um den Wikinger-Fürsten Jarl Hakon sind ohne die Kenntnisse der vorausgehenden Bücher verständlich.

Trailer zu dem Buch „Das Schwert der Götter“



Aufgegliedert ist der Roman in fünf Teile von dem jeder mit einem Teil aus dem Walkürenlied eingeleitet wird. Das beiliegende Kartenmaterial und das Nachwort des Autors machen die Wikinger Romane von Axel S. Meyer zu etwas besonderem.

Das Schwert der Götter von Axel S. MeyerInhalt des historischen Wikinger Romans

Zu dem Inhalt von „Das Schwert der Götter“ nachdem König Harald Graufell von dem Wikinger-Fürsten Jarl Hakon im kampf geschlagen wurde, zieht sich dieser zurück auf eine Insel und sühnt nach Rache. Kurzer Hand lässt er die Tochter Hakons „Aud“ entführen. Hakon schwört das er seine Tochter befreit und sie wieder Heim bringt.

Während Hakon auf dem Weg ist seine Tochter zu befreien und dadurch auf eine falsche Fährte geführt wird, schart Graufell Männer um sich, um so sein verlorenes Königreich zurückzuerobern.

Ausgezeichnete Recherche, Bildhafte Beschreibung

Beeindruckend an den Wikinger Romanen von Axel S. Meyer ist die ausgezeichnete Recherche sowie eine Bildhafte Beschreibung von den einzelnen Personen oder Orten, Mythen und Riten aus der Wikingerzeit. So entsteht ein lebhaftes Bild vor dem geistigen Auge und man taucht ein in die Zeit der Wikinger.

Wer Freude hat an historischen Romanen aus der Wikingerzeit sollte sich die Bände von Axel S. Meyer einmal näher anschauen denn diese sind definitiv eine Leseempfehlung.

Das Schwert der Götter – Axel S. Meyer 4.50/5 2

Weitere spannende Beiträge

Translate »