Die Wikingerschiffe | NORWIK

Die Wikingerschiffe

Die Wikingerschiffe machen das aufblühen der Wikinger-Kultur oder die Wikinger-Ära erst möglich. Das Wikinger-Langschiff mit einem Drachen artigen Bug ist von nun an die bevorzugte Wahl der Wikinger-Krieger.

Mit diesen Langschiffen verbreiten die Wikinger bei Ihren „Feinden“ und Eroberungsfahrten (oder Raubzügen) Angst und Schrecken.

Die Wikingerschiffe
© Klaudia Karpińska / hrafnphotography.wordpress.com

Die Knorr

Während die Wikinger Krieger das Langschiff benutzen, nutzen die Händler und Bauern unter den Wikingern eine andere Schiffs-Art. Den uns unter den Namen bekannten „Knorr“.

Durch einen höheren Tiefgang und breite, lassen sich Waren wie Vieh und andere Güter leichter und besser transportieren als mit dem Langschiff der Wikinger Krieger.

Die Wikingerschiffe sind gefertigt aus dünnen, sich überlappenden Planken, welche mit Eisennieten verbunden und mit Teer abgedichtet wurden. Eine äußerst solide Bauart und dennoch leicht zu manövrieren.

Hohe Geschwindigkeiten

Hohe Geschwindigkeit und Symmetrie der Bauweise machen ein sehr schnelles Wenden möglich. Die Steuerung der Wikingerschiffe erfolgt mit Hilfe eines Seitenruders, welches an der Steuerseite befestigt wurde. Der Nautische Begriff „Steuerbord“ fand hier seinen Ursprung.

Langschiffe

Das von den Wikinger Krieger bevorzugte Langschiff hat einen wesentlich geringeren Tiefgang, womit auch ein befahren von Flüssen kein Problem darstellte und eine leichte Anlandung ermöglichte.

Die uns bekannten großen Quadratischen Segel der Wikingerschiffe, wurden aus Wolle oder Leinen gefertigt und anschließend mit Fett imprägniert. Ein weiteres Highlight dieser Langschiffe waren die Ruder, welche bei anhaltender Flaute zum Einsatz kamen und somit das Schiff in Bewegung hielten.

Die Wikingerschiffe 4.47/5 17

Weitere spannende Beiträge

Schreibe einen Kommentar und teile Deine Meinung mit anderen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!