Ice and Longboats – Wikinger Musik?

Es gibt keine direkten Zeugnisse darüber wie sich die Musik der Wikinger angehört hat, dennoch kann man Anhand der archäologischen fakten (Ausgrabungsfunde und Bilder) Rückschlüsse daraus ziehen wie sich die frühe skandinavische Musik angehört hat.



Zwei Instumentenbauer, Åke Egevad und sein Sohn Jens haben sich auf den Nachbau alter skandinavischer Instrumente spezialisiert wie zum Beispiel die Knochenflöte oder hölzerne Luren welche man im Wikingerschiff bei Oseberg gefunden hat. Die Musik selbst wird gespielt vom Ensemble Mare Balticum unter der Leitung / Produktion von Dr. Rupert Till (European Music Archaeology Project / EMAP).

Natürlich spielen hierbei Interpretation oder freie Deutung eine große Rolle aber die Mischung aus beidem, „freier Deutung“ und archäologischen fakten bringen ein beeindruckendes und fantastisches Stück Musik hervor, „Ice and Longboats„. Das BBC Music Magazine gibt dem Album 5 Sterne und beschreibt das Album als eine wahre Freude von Anfang bis Ende.

Ice and Longboats – Wikinger Musik? 4.40/5 5

Weitere spannende Beiträge

Translate »