Die Asen

Bei den Asen handelt es sich nach dem Glauben der Wikinger um ein junges nordisches Göttergeschlecht, welches im sogenannten Asgard lebt. Die Asen sind kriegerisch, und sie werden im allgemeinen als stark und mächtig angesehen. Unsterblichkeit erhalten sie nur durch die Äpfel der Göttin Idun.

Wikinger Göttergeschlecht die Asen
© Klaudia Karpińska / hrafnphotography.wordpress.com

Balder

In der nordischen Mythologie ist Balder der Gott des Lichts und Sohn Odins. Höder und Hermod sind seine beiden Brüder. Balder gilt als sanftmütig. Er zieht in Ragnarök ein, nachdem er von Loki getötet wurde.


Börr

Ein weiterer Ase is Börr. Er ist ein Sohn Buris, welcher als Urvater aller germanischen Götter angesehen wird. Ebenso wie sein Vater existierte er als einer der Urgötter bereits vor der Welterschaffung.


Bragi

Bragi ist der Gott der Dicht- und Redekunst. Er lebt in Walhall und empfängt dort die heldenhaften verstorbenen Wikinger. Er ist einer der Söhne Odins und mit der Göttin Idun verheiratet.


Buri

Buri ist der Urvater aller germansichen Götter. Der Sage nach wurde er von Audhumla, der Urkuh, innerhalb dreier Tage aus dem Eis befreit.


Dag

Dag bezeichnet den Gott des Tages. Er ist der Sohn von Delling und Nótt, der Götting der Nacht und Sohn des Delling. Am Tage soll sein vergoldeter Wagen mit dem Pferd Skinfaxi am Horizont zu sehen sein.


Forseti

Forseti stellt den germanischen Gott der Gerechtigkeit dar. Er agiert als Streitschlichter in der Halle Glitnir und sitzt der Thing-Versammlung vor.


Heimdall

Heimdall gilt als Götterwächter und wacht über die Regenbogenbrücke Bifröst. Diese stellt eine Verbindung zwischen Asgard und Midgard dar. Er wohnt in der Himmelsburg Himinbjörg.


Hermod

Hermod ist einer der Söhne Odins. Er gilt als Bote der Götter und reitet auf Sleipnir in die Unterwelt. Dort bittet er die Totengöttin Hel um die Freilassung seines verstorbenen Bruders Balder.


Höder

Höder, ebenfalls einer der Söhne Odins, ist blind. Sein Zwillingsbruder Balder verschuldet unbeabsichtigt seinen Tod, als er einen Mistelzweig wirft, welcher als einziges Mittel dazu in der Lage ist, seinen Bruder zu töten. Höder und Balder repräsentieren die helle und die dunkle Seite.


Hönir

Hönir ist einer der Brüder Odins. Er verlieh Ask und Embla, dem ersten Menschenpaar, ihren Verstand. Ihm fällt es schwer, Entscheidungen zu treffen und ist für seine langen Beine bekannt. Er lebt bei den Wanen, nachdem er als Geisel ausgetauscht wurde.


Kvasir

Der Gott Kvasir ist weise. Um einen Konflikt zu beenden, spuckten einst Wanen und Asen in einen Krug. Der Speichel formte den allwissenden Kvasir, dem von da an jeder zuhörte.


Lodur

Lodur bezeichnet den Gott der Schöpfung und des Feuers. Er ist der Sohn von Börr und der Bruder Odins. Er erschuf zusammen mit seinen Brüdern das erste Menschenpaar. Lodur ist dem Gott Ve gleich und schenkte den Menschen Augen und Ohren.


Loki

Loki ist für seine Listigkeit bekannt und stammt von zwei Riesen ab, wird aber zu den Asen gezählt. Er ist verantwortlich für die Zeugung von Feinden der Asen, zu denen der Fenriswolf, die Todesgöttin Hel sowie die Midgardschlange gehören. Mithilfe einer Intrige ist Loki für den Tod Balders verantwortlich und bewirkt somit den den Untergang der Asen.


Magni

Magni ist einer der Söhne Thors. Sein Bruder ist Modi. Als Dreijähriger befreit er seinen Vater, welcher verwundet unter einem toten Riesen liegt. Beide Brüdern haben die Bestimmung nach Ragnarök zu reisen und bei Anbruch der neuen Weltordnung den mächtigen Hammer Mjöllnir als Erbe ihres Vaters Thor entgegenzunehmen.


Odr

Odr ist der Gatte Freyas, die von ihm verlassen wird. Ihre Tränen werden zu Gold, sobald sie Stein berühren. Sie bricht auf, um ihren Gatten zu suchen.


Odin

Odin ist der Hauptgott in der nordischen Mythologie. Gemeinsam mit seinen Brüdern tötete er den Eisriesen Ymir. Er erschuf die Welt und die ersten Menschen. Seine Weisheit verdankt Odin seinen beiden Raben Hugin und Munin, die ihm von allem berichten.


Rig

Der Gott Heimdall nannte sich Rig, nachdem die drei Stände der Sklaven, freien Bauern und dem Amdel geschaffen wurden. Rig heißt übersetzt König.


Skjöld

Skjöld ist einer der Söhne Odins und mit der Asenjungfrau Gefion verheiratet, der Beschützerin aller Jungfrauen. Skjöld ist der Stammvater der Dänen.


Thor

Thor ist der nordische Gott des Donners und Herrscher über Wind und Wetter. Er ist der Stärkste der Asen. Sein Vater ist Odin. Thor trägt sets seinen mächtigen Hammer Mjöllnir bei sich. Er beschützt die Asen vor den Eisriesen. Thor steht nach Odin an zweiter Stelle und wird geachtet und gefürchtet.


Tyr

Ein weiterer Sohn Odins ist Tyr. Er gilt als kräftig und mutig. Der Fenriswolf, welcher von ihm angekettet wurde, biss ihm die Hand ab. Sein Symbol ist das Schwert. Gemeinsam mit dem Gott Forseti ist er für die Versammlungen der Thing zuständig, welche er beschützt.


Uller

Uller bezeichnet den Gott des Winters, des Zeikampfes, der Jagd, des Ackers und der Weide. Er lebt in der von ihm erbauten Halle Ydalir in Asgard. Uller ist bereits sehr alt und hat magische Kräfte.

Vali

Vali ist ein weiterer Sohn Odins und der Riesin Rind, welcher nach der Ermordung seines Bruders Balder geboren wurde. Ihm wurde im Alter von nur einem Tage auferlegt, Rache am blinden Höder zu nehmen, welcher für den Tod Balders verantwortlich gemacht wurde.

Vé ist ein Bruder Odins. Gemeinsam erlegten sie den Eisriesen Ymir und erschufen aus dessen Leichnam die Welt, mit der Ginnungagap, die gähnende Leere, gefüllt werden sollte.

Vidar

Vidar ist ebenfalls ein Sohn Odins und sehr still und einsam. Er lebt im ruhigen Landvidi. Bekannt ist er als der schweigsame Ase.


Weitere spannende Beiträge

Die Asen
4.3 6