Die Odin Figur aus Gammel Lejre Dänemark

Die uns heute bekannten Bilder oder Darstellungen von Odin und seinem magischen Thron „Hlidskialf“, haben wenig oder kaum etwas mit der Realität zu tun und entstanden überwiegend in der Zeit der Romantik, Hollywood Filmen oder Comics. Im Jahre 2009 wurde bei Ausgrabungen in Dänemark, Gammel Lejre eine etwa 20×20 cm große vergoldete Odinfigur aus Silber gefunden. Die Leitung der dortigen Ausgraben hatte der Archäologe Tom Christensen aus Dänemark. Gefunden wurde die Figur von Thomas Olesen, einen Amateurarchäologen.



Museum Roskilde

Das Museum Roskilde datiert den einzigartigen Fund auf das Jahr 900-1000 nach Christus. Es soll sich dabei um eine Darstellung von Odin und seinem magsichen Thron Hlidskialf handeln. Auch findet man auf dieser Figur die beiden Raben Odins (Hugin, Munin – Odins Späher oder Kundschafter die ihm berichten, was in der Menschlichen Welt geschieht). Dieser Thron befähigte Odin dazu, über alle 9 Welten zu sehen. Die Ringe, welche man am Hals und Brust der Figur sieht, wird als „Draupnir“ (Träufler) interpretiert. Ebenso würde das fehlende Auge auf Odin hinweisen, dass er opferte um Weise zu werden.


Wirkliche Darstellung von Odin

Dieser einzigartige Fund in Gammel Lejre könnte die erste wirkliche Darstellung von Odin und seinem magischen Thron Hlidskialf sein. Das Thema wird die Archäologen noch eine ganze Zeit lang beschäftigen da noch keine Einigkeit herrscht, ob die Figur wirklich Odin darstellt.

Weitere spannende Beiträge

Die Odin Figur aus Gammel Lejre Dänemark
4.5 13